Sonne & Haut News

Spotlight auf saisonale Depressionen: Warum Indoor-Bräunen keine wirksame Behandlung ist

By Ali Venosa • 31. Januar 2022
Frau, die Lichttherapie für saisonale affektive Störung verwendet

Saisonale affektive Störungen (SAD) betreffen Millionen von Amerikanern, aber ins Solarium zu springen, hilft nicht. Aus diesem Grund ist die Therapie mit sichtbarem Licht eine sicherere und effektivere Methode zur Linderung von Symptomen.

Die Wintersaison kann vielen Menschen jedes Jahr Freude bereiten – es ist Zeit für festliche Dekorationen, Wintersport und gemütliche Nächte mit heißem Kakao am Kamin. Leider empfinden viele andere Menschen den Winter oft als dunkel, kalt und deprimierend und betrachten die Monate zwischen November und April eher als eine Zeit zum Aushalten als zum Genießen. Wenn der Winter für Sie kein Wunderland ist, sind Sie möglicherweise einer der bis zu 10 Millionen Menschen in den USA, die darunter leiden Saisonale affektive Störung (SAD).

Winterzeit Blues

SAD ist ein Zustand, der Depressionen auslösen kann, die jedes Jahr wieder auftreten, normalerweise im Winter, mit Linderung im späten Frühjahr und Sommer. „SAD kann Ihre Arbeitsfähigkeit, Ihre familiären Verpflichtungen und Ihr soziales Engagement zerstören“, sagt Dr. Michael Terman, Präsident des gemeinnützigen Center for Environmental Therapeutics. „SAD-bedingte Depressionen werden normalerweise auch von körperlichen Symptomen begleitet: Schwierigkeiten beim Aufwachen, längere Schlafzeiten, Verlangen nach kohlenhydratreichen Lebensmitteln und Gewichtszunahme, die im späten Frühjahr leicht verloren geht.“

Wenn Ihre Symptome mit der Winterzeit in Verbindung gebracht werden, ist es logisch zu glauben, dass eine Reise an einen warmen Ort, um Sonne zu tanken, oder – eine zugänglichere Option in den kälteren Monaten – die Nutzung einer Sonnenbank die Lösung sein könnte. Der Instinkt ist nicht ganz falsch, da Licht bei der Behandlung von SAD eine wichtige Rolle spielen kann. Aber sichtbares Licht ist der Schlüssel, nicht ultraviolettes (UV) Licht, die gefährliche Strahlung, die von Solarien abgegeben wird.

„Wenn Sie einen Salon sehen, der für UV-Bräunung als Heilmittel für SAD wirbt, glauben Sie es nicht“, sagt Dr. Terman. „UV-Strahlung (UVR) stimuliert den Körper zur Produktion von Endorphinen, Chemikalien, die vorübergehend ein Gefühl der Ruhe und des Wohlbefindens hervorrufen. Diese zeitlich begrenzten „Highs“ beeinflussen zweifellos die Beliebtheit des Solariums bei Frauen mit SAD. Es ist jedoch nicht die Lösung; Echte Lichttherapie wirkt durch die Augen, nicht durch die Haut.“

UV-Strahlung ist keine wirksame Behandlung für SAD. Es kann zu vorzeitiger Hautalterung führen, und das Schlimmste ist, dass die Exposition schwerwiegend ist Risikofaktor für Hautkrebs. Was ist also die Antwort für diejenigen, die ihre Haut gesund halten und sich von SAD befreien möchten? Therapie mit sichtbarem Licht, die im Allgemeinen von einem Lichtkasten bereitgestellt wird.

Ein synthetischer Sonnenaufgang

Die Therapie mit sichtbarem Licht ist oft wirksam, da SAD den Schlafzyklus des Körpers beeinflusst. Normalerweise ist der körpereigene Melatoninspiegel (ein Hormon, das hilft, unseren Schlaf zu kontrollieren) nachts am höchsten und morgens niedriger. Menschen mit SAD haben morgens jedoch oft einen höheren Melatoninspiegel als normal, was dazu führt, dass sie später schlafen oder müde werden. Das Gehirn ist auf das morgendliche Sonnenlicht angewiesen, um unsere innere Uhr synchron zu halten, aber die späten Sonnenaufgänge im Winter verweigern unserem Körper dieses wichtige Signal. Depressionen können entstehen, wenn man morgens aufwacht, während es draußen noch dunkel ist.

„SAD tritt häufiger in der nördlichen Hälfte der USA auf, wo der Sonnenaufgang im Winter deutlich später erfolgt als im Süden“, sagt Dr. Terman. „Es ist auch häufiger am westlichen Rand der Zeitzonen – Sonnenaufgang ist an den östlichen Rändern etwa eine Stunde früher.“

Ein Lichtkasten kann ein frühlingshaftes Sonnenaufgangssignal liefern, das dem Gehirn hilft, unsere innere Uhr auf die aktuelle Zeit zu synchronisieren – auch wenn triste Wintertage nicht mitspielen. Gewöhnliche Innenbeleuchtung beträgt etwa 50 bis 300 Lux (eine Maßeinheit für die Lichtmenge, die die Augen erreicht). Dieses Niveau entspricht in etwa der Dämmerung, während ein Lichtkasten mit 10,000 Lux Beleuchtung ein echteres Tageslichtniveau im Freien bietet. Wenn Sie an einem Lichtkasten sitzen (normalerweise 30 Minuten nach dem Aufwachen), können selbst Ihre störendsten klinischen Symptome ziemlich schnell verschwinden, manchmal innerhalb von Tagen.

Die Wahl des richtigen Lichts

Es gibt viele Leuchtkästen in Geschäften und online, aber Dr. Terman sagt, dass nur wenige klinisch getestet wurden und es am besten ist, bestimmte Richtlinien zu befolgen, wenn Sie entscheiden, welches Produkt für Sie am besten geeignet ist.

„Der Lichtkasten sollte in von Experten begutachteten, placebokontrollierten klinischen Studien erfolgreich getestet worden sein und in der Lage sein, eine Beleuchtung von 10,000 Lux bereitzustellen“, sagt er. „Es sollte auch einen glatten Streuschirm haben, der die geringe Menge an UV-Strahlung herausfiltert, die von den verwendeten Glühbirnen emittiert wird.“ Viele verwenden heute LED anstelle von Fluoreszenzlicht, aber diese sind in der Regel zu klein, um effektive Luxwerte an den Augen zu erreichen, und überzeugende klinische Studien fehlen noch.

Dr. Terman empfiehlt außerdem, eine Box zu wählen, die Licht nach unten in Richtung der Augen projiziert, um Blendung zu minimieren. Schließlich sollte die Lampe idealerweise weiches, weißes Licht abgeben, möglichst im vollen Spektrum und blaues Licht kann zu Blendungen führen und langfristig die Netzhaut schädigen.

Für einige kann es schwierig sein, der Versuchung eines warmen Solariums während der Winterflaute zu widerstehen. In Anbetracht der beträchtlichen Risiken, die mit UV-Bräunung verbunden sind, und ihrer Ineffektivität zur Behandlung von SAD ist es jedoch besser, die Bräunungsoption abzulehnen. Die Therapie mit sichtbarem Licht, kombiniert mit einem gesunden Lebensstil aus Bewegung und einer nahrhaften Ernährung, ist der Weg, um saisonale Depressionen zu bekämpfen.

Die Informationen zu saisonalen affektiven Störungen auf dieser Seite wurden aus einem Artikel übernommen, der von Michael Terman, PhD, für das Skin Cancer Foundation Journal geschrieben wurde.

Spenden
Finden Sie einen Dermatologen

Empfohlene Produkte