Übersetzung:     Italienische Flagge kleines Symbol

En Español

Aktinische Keratose Behandlung

Reduzieren Sie Ihr Risiko, an Hautkrebs zu erkranken

Wenn Sie eine oder mehrere aktinische Keratosen (AKs) haben, ist dies ein Zeichen für Hautschäden, die Sie einem hohen Risiko für die Entwicklung von Hautkrebs aussetzen. Die Identifizierung und Behandlung dieser präkanzerösen Läsionen hilft Ihnen, dieses Risiko zu verringern.

Ihre Behandlungsmöglichkeiten hängen davon ab, wie viele Läsionen Sie haben, wo sie sich befinden, von Ihrem Alter und Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand. Zu den Optionen gehören:

PCP-Hautuntersuchung

Chirurgische Eingriffe

Eine Operation wird häufig in Fällen eingesetzt, in denen eine Person eine oder mehrere isolierte Läsionen hat. Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Hautläsion durch eine Operation zu entfernen, einschließlich:

  • Chemisches Peeling: Der Arzt trägt eine Chemikalie auf das Gesicht auf, wodurch sich die oberen Hautschichten ablösen. Neue Haut wächst in der Regel innerhalb weniger Wochen nach.
  • Kryochirurgie: Der Arzt wendet flüssigen Stickstoff an, um das Gewebe einzufrieren, das schließlich abfällt und gesunde Haut hervortreten lässt.
  • Kürettage und Austrocknung: Der Arzt kratzt oder rasiert die Läsion ab und verwendet dann Hitze oder ein chemisches Mittel, um verbleibende AK-Zellen zu zerstören und Blutungen zu stoppen.
  • Laser Behandlung: Der Arzt wendet einen Laserstrahl an, um die AK-Läsion zu verdampfen.

Topische Behandlungen

Topische Cremes, Gele und Lösungen werden zur Anwendung bei Patienten mit zahlreichen oder weit verbreiteten aktinischen Keratosen verschrieben. Der Arzt trägt diese Cremes und Gele direkt auf die betroffenen Hautpartien auf, um sichtbare und unsichtbare Läsionen mit minimalem Narbenrisiko zu behandeln.

Zugelassene Medikamente

Photodynamische Therapie

Bei großflächigen AKs im Gesicht und auf der Kopfhaut wird ein topisches Mittel aufgetragen, um die Läsion lichtempfindlich zu machen. Nach einer kurzen Einwirkzeit verwendet der Dermatologe ein starkes rotes oder blaues Licht (beide von der FDA zugelassen) oder einen gepulsten Farbstofflaser oder manchmal kontrolliertes natürliches Sonnenlicht, was eine Reaktion auslöst, die die AK zerstört. Nach dem Eingriff müssen die Patienten mindestens 48 Stunden lang Sonnenlicht strikt meiden, da UV-Bestrahlung die Aktivierung des Medikaments verstärkt und schwere Sonnenbrände verursachen kann.  

Die photodynamische Therapie (PDT) ist eine besonders wirksame Behandlung, um Läsionen zu zerstören, ohne gesundes Gewebe zu schädigen. 

Kombinationstherapien

Ärzte können Therapien für Behandlungsschemata kombinieren, einschließlich

  • Kryochirurgie und PDT
  • Kryochirurgie und eine topische Behandlung
  • Topische Behandlungen und PDT

Einige dieser Kombinationstherapien können zunehmen Lichtempfindlichkeit. Wenden Sie sich an Ihren Hautarzt und seien Sie besonders vorsichtig Schutz Ihrer Haut vor UV-Strahlen während und nach der Behandlung.

Nach der Behandlung durchführen Selbstprüfungen und Besuchen Sie Ihren Hautarzt in den empfohlenen Intervallen zum Screening auf AKs und zur Untersuchung auf Hautkrebs.

Finden Sie einen Dermatologen nahe bei dir.

Rezensiert von:
Leonard H. Goldberg, MD
Markus Lebwohl, MD

Zuletzt aktualisiert am: Januar 2022

Zuletzt aktualisiert: Juli 2024

Spenden
Finden Sie einen Dermatologen

Empfohlene Produkte