Übersetzung:      

En Espanol

Basalzellkarzinom Behandlung

Effektive Optionen für frühes und fortgeschrittenes BCC

Bei frühzeitiger Erkennung können die meisten Basalzellkarzinome (BZK) behandelt und geheilt werden. Eine sofortige Behandlung ist von entscheidender Bedeutung, da der Tumor mit zunehmendem Wachstum gefährlicher und möglicherweise entstellender wird und eine umfassendere Behandlung erfordert. Bestimmte seltene, aggressive Formen können tödlich sein, wenn sie nicht sofort behandelt werden.

Wenn bei Ihnen ein kleines oder frühes BCC diagnostiziert wurde, können in der Regel eine Reihe wirksamer Behandlungen ambulant unter Verwendung eines Lokalanästhetikums mit minimalen Schmerzen durchgeführt werden. Danach können die meisten Wunden auf natürliche Weise heilen und hinterlassen nur minimale Narben.

Zu den Optionen gehören:

Mohs-Operation

Kürettage und Elektrosikkation (Elektrochirurgie)

Wie es funktioniert

Der Dermatologe kratzt oder rasiert das BCC mit einer Kürette (einem scharfen Instrument mit ringförmiger Spitze) ab, verwendet dann Hitze oder ein chemisches Mittel, um verbleibende Krebszellen zu zerstören, die Blutung zu stoppen und die Wunde zu versiegeln. Der Arzt kann das Verfahren während derselben Sitzung einige Male wiederholen, bis keine Krebszellen mehr vorhanden sind. Typischerweise hinterlässt der Eingriff an der Operationsstelle eine runde, weißliche Narbe, die einem Brandfleck einer Zigarette ähnelt.

Wenn es verwendet wird

Kürettage und Elektrosikkation können bei den meisten kleinen BCC-Läsionen wirksam sein. In diesen Fällen hat das Verfahren Heilungsraten von fast 95 Prozent.

Mohs-Operation

Wie es funktioniert

Mohs-Operation wird während eines einzigen Besuchs in Etappen durchgeführt. Der Chirurg entfernt den sichtbaren Tumor und einen sehr kleinen Geweberand um und unter der Tumorstelle. Der Chirurg codiert das Gewebe farblich und zeichnet eine Karte, die mit der Operationsstelle des Patienten korreliert. In einem Labor vor Ort untersucht der Chirurg das Gewebe unter einem Mikroskop, um festzustellen, ob noch Krebszellen vorhanden sind. Wenn dies der Fall ist, kehrt der Chirurg zum Patienten zurück und entfernt mehr Gewebe genau dort, wo sich die Krebszellen befinden. Der Arzt wiederholt diesen Vorgang, bis es keinen Hinweis auf Krebs gibt. Dann kann die Wunde geschlossen werden oder in einigen Fällen von selbst heilen.

Wenn es verwendet wird

Mohs-Chirurgie ist der Goldstandard, die effektivste Technik zur Entfernung von BCCs, die nur minimal gesundes Gewebe schädigt und gleichzeitig die höchstmögliche Heilungsrate erreicht – bis zu 99 Prozent bei erstmalig behandelten Tumoren. Es wird oft für BCCs empfohlen, die sich in Bereichen um Augen, Nase, Lippen, Ohren, Kopfhaut, Finger, Zehen oder Genitalien befinden. Mohs wird auch bei großen, aggressiven oder schnell wachsenden BCCs und bei zurückgekehrten Tumoren sowie solchen mit undeutlichen Rändern verwendet. Weitere Informationen zur Mohs-Operation erhalten Sie hier.

Exzisionschirurgie

Wie es funktioniert

Mit einem Skalpell entfernt der Chirurg den gesamten Tumor zusammen mit einem „Sicherheitsrand“ des umgebenden Gewebes und schickt ihn zur Analyse an ein externes Labor. Der entfernte Hautrand hängt von der Dicke und Lage des Tumors ab. Wenn das Labor Krebszellen jenseits der Ränder findet, können zu einem späteren Zeitpunkt weitere Operationen durchgeführt werden, bis die Ränder krebsfrei sind.

Wenn es verwendet wird

Für kleine, frühe BCCs, die sich nicht ausgebreitet haben, Exzisionschirurgie ist häufig die einzige erforderliche Behandlung. Die Heilungsraten liegen in den meisten Körperbereichen über 95 Prozent, ähnlich wie bei der Kürettage und der Elektrosikkation.

Strahlentherapie

Wie es funktioniert

Der Arzt verwendet energiearme Röntgenstrahlen, um den Tumor zu zerstören, ohne dass ein Schnitt oder eine Anästhesie erforderlich ist. Die Zerstörung des Tumors kann mehrere Behandlungen über einige Wochen oder tägliche Behandlungen für eine bestimmte Zeit erfordern.

Wenn es verwendet wird

Mit Strahlentherapie, gibt es keine Möglichkeit zu wissen, dass der gesamte Tumor zerstört wurde. Da das Verfahren weniger präzise ist und Heilungsraten von nur 90 Prozent erzielt, wird es vor allem bei chirurgisch schwer zu behandelnden Basalzellkarzinomen sowie bei älteren oder gesundheitlich angeschlagenen Patienten eingesetzt, bei denen von einer Operation abgeraten wird. Bei einigen Fällen von fortgeschrittenem Basalzellkarzinom, insbesondere wenn umliegende Nerven betroffen sind, kann eine Bestrahlung nach der Operation oder in Kombination mit anderen Behandlungen eingesetzt werden.

Kryochirurgie

Wie es funktioniert

Der Dermatologe verwendet einen Applikator mit Baumwollspitze oder ein Sprühgerät, um flüssigen Stickstoff aufzutragen, um den Tumor einzufrieren und zu zerstören. Später können die Läsion und die umgebende Haut Blasen bilden oder verkrusten und abfallen, wodurch gesunde Haut entstehen kann.

Wenn es verwendet wird

Kryochirurgie ist wirksam bei kleineren, oberflächlichen Basalzellkarzinomen. Es ist besonders nützlich für Patienten mit Blutungsstörungen oder Problemen mit der Verträglichkeit einer Anästhesie. Die Heilungsrate liegt zwischen 85 und 90 Prozent. Diese Technik wird weniger häufig für invasive BCC verwendet, da tiefere Teile des Tumors übersehen werden können und weil Narbengewebe an der Stelle die Erkennung eines Rezidivs erschweren kann.

Laser Behandlung

Wie es funktioniert

Der Dermatologe richtet einen intensiven Lichtstrahl auf den Tumor, um auf oberflächliche BCCs abzuzielen. Einige Laser verdampfen (ablatieren) den Hautkrebs, während andere (nicht-ablative Laser) den Lichtstrahl in Wärme umwandeln, die den Tumor zerstört, ohne die Hautoberfläche zu verletzen.

Wenn es verwendet wird

Laser Behandlung ist noch nicht von der FDA für oberflächliche Basalzellkarzinome zugelassen, wird aber manchmal als Sekundärtherapie eingesetzt, insbesondere wenn andere Techniken erfolglos waren.

Photodynamische Therapie (PDT)

Wie es funktioniert

Der Dermatologe wendet ein lokales Mittel an, um die Läsion empfindlich zu machen für Licht, oder injiziert das Mittel in den Tumor. Nach einer kurzen Einwirkzeit verwendet der Dermatologe a stark rotes oder blaues Licht, a gepulster Farbstofflaser oder manchmal kontrolliertes natürliches Sonnenlicht, Dies führt zu einer Reaktion, die das BCC zerstört. Nach dem Eingriff müssen die Patienten mindestens 10 Minuten lang Sonnenlicht meiden. mindestens 48 Stunden, da UV-Bestrahlung die Aktivierung des Medikaments verstärkt und zu schweren Sonnenbränden führen kann. 

Wenn es verwendet wird

PDT kann bei einigen oberflächlichen Basalzellkarzinomen im Gesicht und auf der Kopfhaut angewendet werden, wird jedoch nicht bei invasiven Basalzellkarzinomen empfohlen.

Aktuelle Medikamente

Zugelassene Medikamente

5-Fluorouracil (5-FU) (Efudex®, Carac®, Fluoroplex®, Tolak®)
Imiquimod (Aldara®, Zyclara®)

Wie sie funktionieren

Dies sind Cremes oder Gele, die direkt auf die betroffenen Hautpartien aufgetragen werden, um oberflächliche Basalzellkarzinome mit minimalem Narbenrisiko zu behandeln. Imiquimod aktiviert das Immunsystem, um Krebszellen anzugreifen, während 5-FU eine topische Chemotherapie ist, die Krebszellen abtötet.

Wenn sie verwendet werden

5-FU, eine Chemotherapie, die zur Behandlung bestimmter innerer Krebsarten zugelassen ist, wurde von der FDA auch in topischer Form für oberflächliche BCC mit Heilungsraten zwischen 80 und 90 Prozent zugelassen. Imiquimod ist für oberflächliche Basalzellkarzinome mit Heilungsraten zwischen 80 und 90 Prozent zugelassen. Häufig weisen Tumore, die bei einer Biopsie als oberflächlich diagnostiziert wurden, andere invasive Bereiche innerhalb derselben Läsion auf, was eine geeignete Tumorauswahl für diese Behandlung naturgemäß schwierig macht.

Bei der Abwägung der Vor- und Nachteile der Behandlungsoptionen ist es wichtig zu bedenken, dass Bestrahlung, Kryochirurgie und topische Medikamente alle einen wesentlichen Nachteil gemeinsam haben – es wird kein Gewebe unter dem Mikroskop untersucht, sodass nicht festgestellt werden kann, wie vollständig der Tumor entfernt wurde .

Behandlung fortgeschrittener BCCs

Zugelassene orale Medikamente

Zwei orale Medikamente sind von der FDA für die Behandlung von Erwachsenen mit sehr seltenen Fällen von fortgeschrittenem BCC zugelassen, die groß sind oder tief in die Haut eingedrungen sind, sich auf andere Teile des Körpers ausgebreitet haben oder mehreren Behandlungen widerstanden haben und wieder aufgetreten sind.

Vismodegib (Erivedge®)
Sonidegib (Odomzo®)

Wie sie funktionieren

Beide Medikamente sind zielgerichtete Medikamente, die oral eingenommen werden. Sie wirken, indem sie den „Igel“-Signalweg blockieren, einen Schlüsselfaktor bei der Entwicklung von BCC. Im Jahr 2012 wurde Vismodegib als erstes Medikament überhaupt von der FDA zur Behandlung von fortgeschrittenem BCC zugelassen. Ein zweites Hedgehog-Pathway-Inhibitor (HHI)-Medikament, Sonidegib, wurde 2015 für fortgeschrittenes BCC zugelassen.

Wenn sie verwendet werden

Vismodegib wird für die außerordentlich seltenen Fälle von metastasiertem BCC oder lokal fortgeschrittenem BCC (Tumoren, die tief in die Haut eingedrungen sind oder häufig wiederkehren) angewendet, die entweder nach einer Operation oder Bestrahlung wieder auftreten oder nicht mit einer Operation oder Bestrahlung behandelt werden können und gefährlich oder lebensgefährlich geworden sind. bedrohlich.

Sonidegib wird bei Erwachsenen mit lokal fortgeschrittenem, tief in die Haut eindringendem oder wiederholt wiederkehrendem BCC sowie in Fällen angewendet, in denen andere Behandlungen wie Operationen oder Bestrahlung nicht angewendet werden können.

Aufgrund des Risikos von Geburtsfehlern sollten Frauen, die schwanger sind oder schwanger werden könnten, keines der beiden Arzneimittel anwenden. Paare müssen Empfängnisverhütung anwenden, wenn die Frau schwanger werden kann, während ihr Partner die Medikamente einnimmt.

Wissenschaftler untersuchen auch mehrere andere zielgerichtete Hedgehog-Inhibitoren als potenzielle Behandlungen für lokal fortgeschrittenes und metastasierendes BCC.

Zugelassene Immuntherapie-Medikamente

Im Februar 2021 hat die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) das Medikament zur intravenösen Immuntherapie zugelassen. Cemiplimab-rwlc (Libtayo®) zur Behandlung von Patienten mit bestimmten Formen des fortgeschrittenen Basalzellkarzinoms.

Cemiplimab-rwlc (Libtayo®)

Wie es funktioniert

Cemiplimab ist eine Art von Immuntherapie, die als Checkpoint-Blockade-Therapie bekannt ist und durch die Nutzung der Kraft des Immunsystems zur Bekämpfung von Krebs wirkt. Unter normalen Bedingungen verwendet das Immunsystem Kontrollpunkte, das sind Moleküle, die die Produktion von T-Zellen, den weißen Blutkörperchen, die den Körper vor Infektionen schützen, unterdrücken. Diese Kontrollpunkte halten T-Zellen davon ab, normale Zellen im Körper zu überproduzieren und anzugreifen. Krebszellen haben jedoch die Fähigkeit, diese Checkpoints aktiv zu halten und das Immunsystem zu unterdrücken, damit der Krebs wachsen und gedeihen kann. Cemiplimab blockiert einen bestimmten Kontrollpunkt namens PD-1, sodass das Immunsystem große Mengen an T-Zellen freisetzen kann, um Krebszellen anzugreifen und abzutöten.

Erfahren Sie mehr über Cemiplimab.

Wenn es verwendet wird

Cemiplimab wird zur Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem Basalzellkarzinom (BCC) angewendet, die zuvor mit einem Hedgehog-Pathway-Inhibitor (HHI) behandelt wurden oder für die ein HHI nicht geeignet ist. Für Patienten mit lokal fortgeschrittenem BCC wurde die volle Zulassung erteilt und für Patienten mit metastasiertem BCC wurde eine beschleunigte Zulassung erteilt.

Rezensiert von: 

Julie K. Karen, MD
Ronald L. Moy, MD

Zuletzt aktualisiert am: April 2021

 

Hinweis: Die auf dieser Website enthaltenen Informationen sind medizinisch geprüft und sachlich richtig. Es ist nur für Bildungszwecke bestimmt. Die Behandlungsinformationen auf dieser Seite stellen keine Empfehlung oder Befürwortung von Medikamenten, Geräten oder Behandlungen dar, noch legen sie nahe, dass Medikamente, Geräte oder Behandlungen für Sie sicher oder wirksam sind. Wenn Sie Fragen zu Hautkrebsbehandlungen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Dieser Abschnitt wird ermöglicht mit Unterstützung von

Zuletzt aktualisiert: Juli 2024

Spenden
Finden Sie einen Dermatologen

Empfohlene Produkte