Übersetzung:     

En Español

Merkel-Zellkarzinom Warnsignale

Was du wissen musst

Das Merkelzellkarzinom (MCC) ist selten und gefährlich, aber behandelbar, insbesondere wenn es in einem frühen Stadium entdeckt wird. Achten Sie auf neue oder sich verändernde Läsionen auf Ihrer Haut und achten Sie auf diese Warnzeichen.

Wenn Sie behandelt wurden Achten Sie bei einem früheren Kundencenter genau auf den Standort und die umliegende Region. Wenden Sie sich sofort an Ihr medizinisches Team, wenn Sie verdächtige Veränderungen feststellen.

So erkennen Sie ein Merkelzellkarzinom

AUSSEHEN 
Schmerzlose glänzende oder perlige Läsionen oder Knötchen

GRÖßE 
Die Abmessungen variieren, aber die durchschnittliche Größe beim Auffinden beträgt 1.7 cm, etwa den Durchmesser eines Zehncentstücks.

FARBE 
Hautfarben, rot, lila oder bläulich-rot

STANDORT 
Häufig an sonnenexponierten Stellen, oft an Kopf und Hals, besonders an den Augenlidern.

Merkelzellkarzinome sind zwar selten, aber oft aggressiv und können schnell fortschreiten, weshalb eine frühzeitige Erkennung und Entfernung besonders wichtig ist. Die Onkologin von Memorial Sloan Kettering, Sandra D'Angelo, MD, teilt einige wichtige Warnzeichen, die Sie niemals ignorieren sollten.

Risikofaktoren + Warnzeichen = AEIOU

Da MCCs schnell fortschreiten und schwieriger zu behandeln sind, ist es wichtig, Ihre Erkrankung zu verstehen Risiken und Warnschilder. Diese AEIOU-Zusammenfassung kombiniert die wichtigsten Punkte aus beiden, um Ihnen bei der Früherkennung zu helfen.

  • AASYMPTOMATISCH Läsion, nicht schmerzhaft oder zart
  • E: Läsion ist ERWEITERN schnell
  • I: Sie sind IMMUNunterdrückt
  • O: Sie sind ÄLTER als 50
  • U: Die Läsion erscheint auf UV-exponierte Haut

In einer Studie mit 195 Patienten wiesen 89 Prozent der MCC-Patienten drei oder mehr der „AEIOU“-Merkmale auf.

Linkes Bild: Merkelzellkarzinom, Lokalrezidiv, Stirn

Rechtes Bild: Merkelzellkarzinom, Primärtumor, Unterarm

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Paul Nghiem, MD, PhD

Bitte beachten Sie: Da nicht alle MCCs das gleiche Aussehen haben, dienen diese Bilder des Merkelzellkarzinoms als allgemeine Referenz dafür, wie MCCs aussehen können. Wenn Sie etwas NEUES, VERÄNDERTES oder UNGEWÖHNLICHES auf Ihrer Haut bemerken, lassen Sie sich von einem Dermatologen untersuchen.

Stellen Sie sich ein Merkelzellkarzinom auf dem linken Augenlid einer Frau vor

Merkelzellkarzinom am linken Augenlid einer Frau.

merkelzellkarzinom am arm

Merkelzellkarzinom am Arm. Fotos mit freundlicher Genehmigung von Paul Nghiem, MD, PhD

Herausforderungen in der Diagnostik

Die Diagnose und Behandlung des Merkelzellkarzinoms ist mit besonderen Herausforderungen verbunden, darunter:

  • Fehldiagnose: 56 Prozent der MCC gelten bei der Erstuntersuchung durch Ärzte als gutartig, die die Tumore möglicherweise mit Zysten oder infizierten Haarfollikeln verwechseln.
  • Verzögerte medizinische Versorgung: Medizinische Hilfe wird oft nicht frühzeitig gesucht, da diese Läsionen nicht besorgniserregend erscheinen. Etwa 5 Prozent der MCCs treten an Schleimhautstellen wie Mund, Nasenhöhle und Rachen auf, wo diese schmerzlosen Läsionen schwer zu erkennen sind, bevor die Krankheit fortgeschritten ist.
  • Unauffindbar: In einer Studie wurden zunächst 14 Prozent der MCCs bereits in den Lymphknoten entdeckt, ohne dass ein Tumor identifiziert wurde.

Da MCC ein seltener und aggressiver Krebs ist, sind eine verzögerte Erkennung, Diagnose und Behandlung besonders besorgniserregend, da die Behandlung mit fortschreitender Krankheit schwieriger wird und das Risiko eines erneuten Auftretens steigt.

Was Sie tun können

  • Untersuchen Sie Ihre Haut jeden Monat von Kopf bis Fuß.
  • Gehen Sie jedes Jahr zu Ihrem Hautarzt für eine professionelle Hautuntersuchung. Wenn bei Ihnen neu MCC diagnostiziert wird, lassen Sie sich von einem multidisziplinären Experten beraten. Finden Sie hier einen Spezialisten.
  • Wenn Sie ein Kundencenter hatten, wenden Sie sich nach Abschluss der Behandlung regelmäßig an Ihren Dermatologen. Befolgen Sie den von Ihrem Arzt empfohlenen Untersuchungsplan – dies ist der beste Weg, um ein Wiederauftreten schnell zu erkennen. Erwägen Sie den AMERK-Biomarker-Bluttest, der helfen kann, Rezidive frühzeitig zu erkennen. Mehr erfahren wenn sie hier klicken.
  • Schützen Sie Ihre Haut und vermeiden Sie ungeschützte UV-Exposition. Dies ist der effektivste Weg, um Ihr MCC-Risiko zu verringern.
  • Praktiziere sonnensichere Gewohnheiten, wie das Aufsuchen von Schatten und das Tragen von Schutzkleidung, einen breitkrempigen Hut und eine UV-blockierende Sonnenbrille. Verwenden Sie jeden Tag einen Breitband-Sonnenschutz. Sonnencreme ist eine gute Abwehr gegen vorzeitige Hautalterung und Hautkrebs. Es ist nie zu spät, es zu tragen!

Rezensiert von:

Sandra D'Angelo, MD
Paul Nghiem, MD, PhD

Zuletzt aktualisiert am: August 2022

Dieser Abschnitt wird ermöglicht mit Unterstützung von

Zuletzt aktualisiert: Januar 2024

Spenden
Finden Sie einen Dermatologen

Empfohlene Produkte